TEMPO 70

Tempo 70 auf der B 76 der B 202 und der L 52 im Ortsbereich der Stadt Schwentinental.

Die günstigste und schnellste Lösung in puncto Lärm- und Klimaschutz ist oft relativ einfach: Geschwindigkeitsreduktion! Bei einer Absenkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf den im näheren Ortsbereich liegenden bzw. ortsdurchschneidenden Abschnitten der B 76, der B 202 und der L 52 von derzeit 100 km/h auf 70 km/h könnte der Schalldruckpegel um ca. 5 dB gesenkt werden. Im gleichen Zuge würden etwa 20% weniger CO2 emittiert. Für alle Schwentinentalerinnen und Schwentinentaler würde das ein Mehr an Luftqualität und eine Absenkung des Lärmpegels bedeuten. In besonderer Weise würden davon die Menschen profitieren, die nahe dieser Straßenabschnitte leben, aber auch für alle anderen Einwohnerinnen und Einwohner würde die Lebens- und Wohnqualität deutlich steigen. Zudem könnten wir mit dieser Maßnahme einen nicht unerheblichen Beitrag zum Klimaschutz vor Ort leisten. Tempo 70 erhöht außerdem die Verkehrssicherheit und senkt die Feinstaubbelastung.

 

Dieses soll eine erste Aktion zur Umsetzung des Lärmaktionsplanes werden. Vor allem eine erste unkomplizierte, fast kostenlose und schnell umsetzbare Aktion. Natürlich wünschen wir uns auch die weitere Umsetzung wie beispielsweise die Errichtung weiterer Lärmschutzwände etc..

 

Der schon lange bestehenden Forderung nach einer Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h auf 70 km/h auf den o. a. Streckenabschnitten möchten wir mit einer Unterschriftensammlung nebst Informationskampagne Nachdruck verleihen. Die Unterschriftenlisten werden im gesamten Stadtgebiet ausgelegt, zudem gibt es die Möglichkeit die Unterschrift  hier im Rahmen einer Online-Petition digital abzugeben. Unter dem v. g. Link haben Sie ebenfalls die Möglichkeit Unterschriftenlisten herunterzuladen und auszudrucken, damit diese denn, beispielsweise in der Nachbarschaft oder im Freundeskreis, mitgezeichnet werden können. Ausgefüllte Liste können bei der in den Listen angegebenen Adresse gerne abgegeben werden.

Natürlich erhöhen sich durch die Geschwindigkeitsreduzierung auf beiden Strecken die Durchfahrtzeiten. Diese Erhöhung beträg in beiden Fällen aber deutlich unter einer Minute und ist daher sicherlich vertretbar.

Die Initiative wird vom für Schwentinental zuständigen NABU Preetz/Probstei und der Schwentinentaler Ortsgruppe des BUND unterstützt.

Es gibt kein Mindestalter für die Unterzeichnung.

Vielen Dank allen Schwentinentalerinnen und Schwentinentalern die unsere Aktion unterstützen!

Logo_Kampagne_01082020